Weintrinken als Frondienst

Weintrinken als Frondienst
Eine Geschichte aus dem alten Elsass

Bekanntlich brachte das Jahr 1539 einen solchen Weinsegen, dass die Fässer nicht reichten. Das folgende Jahr 1540, das überaus heiss und trocken war, ließ einen Wein heranreifen, von einer Köstlichkeit, wie ihn seit Menschengedenken niemand genossen hatte. Im Breisgau benutzte man zum Eichen der Fässer den 1539er Wein, da es nur spärlich Wasser gab…