Trinkwasser vom Hermannsbrunnen

Trinkwasser vom Hermannsbrunnen für Köndringen
Siegfried Peter

Nach dem Abschluss der Rebflurbereinigung im Jahre 1975 ist der an der Kreisstraße 5115 zwischen Heimbach und Köndringen gelegene Hermannsbrunnen wieder als die ehemalige Tagungsstätte des Gerichts für den Vierdörferwald ins Bewusstsein der Bevölkerung gerückt worden. Zwar betraf die Flurbereinigung mit einer Fläche von 85 Hektar nur die Gemarkungen Köndringen und Mundingen. Seit dem 1. Januar 1975 gehört Heimbach zur Gemeinde Teningen und von dort, nämlich von Pater Donatus M. Leicher kam der Vorschlag, im Rahmen des Verfahrens diese historische Stätte aus dem Dornröschenschlaf zu wecken…