Sofie Haufe

Sophie Haufe,
die Straßburger Freundin von Johann Peter Hebel

Heiner Eckermann

Johann Peter Hebel, am 10.5.1760 in Basel
geboren, ist durch seine alemannischen Gedichte
und seine Erzählungen im „Schatzkästlein des
Rheinischen Hausfreundes“ bekanntgeworden.
Eine ganze Reihe von berühmten
Persönlichkeiten seiner Zeit, vor allem aber Jean
Paul und Johann Wolfgang
von Goethe, bescheinigten
ihm außergewöhnliches
Talent und zollten ihm höchstes
Lob…

…J. P. Hebel verkehrte
während seiner früheren Lehrtätigkeit am Lörracher
Pädagogium häufig im Pfarrhaus in Herting
am Isteiner Klotz. Hierbei sah er die beiden
Töchter seines Freundes, des Pfarrers Joh. Jakob
Bögner, heranwachsen. Die ältere der beiden, die
kleine Sophie, hatte er wegen ihres sonnigen
Wesens besonders in sein Herz geschlossen…

…Dieser machte sie
auch mit seinem ehemaligen Schüler Gottfried
Haufe bekannt, der dann im Mai 1804 mit
Sophie Bögner den Bund der Ehe schloß. Mit
der Familie Haufe in Straßburg
unterhielt Hebel bis zu seinem
Tod (1826). herzliche
freundschaftliche Bindungen.
Dies wird durch zahlreiche
Briefe dokumentiert…