Nachsommer

Nachsommer
A. Huggenberger

Vorbei der Lärm des Ernteschmauses,
Still steht der Pflug im Stoppelfeld,
Und vor dem Tor des Sommerhauses
Hat schon der Herbst sich eingestellt.

Zwar will er noch bescheiden warten,
Er will nicht sogleich König sein,
Doch sah ich Astern blühn im Garten,
Die locken ihn bestimmt herein.

So nehmt noch, was an lieben Dingen
Der Sommer seinen Freunden beut!
Es ist nicht aus der Welt zu bringen:
Bestand hat nur Vergänglichkeit.