Le complot d’amour de Geisberg

Le complot d’amour de Geisberg
[Das Liebeskomplott am Geisberg]
Eine Nachkriegsepisode aus Schweighausen

Während der Jahre von 1945 bis 1952, als Lahr und das Schuttertal zum französischen Besatzungsgebiet gehörten, waren die auf Gemarkung Schweighausen am Geisberg gelegenen Wochenendhäuser vom französischen Militär beschlagnahmt. Die Skrebba-Hütte wurde von Kreisgouverneur Baron de Rendinger und die benachbarte Nestler-Hütte von dem Kommandanten des Lahrer Flugplatzes, Colonel Colin, gelegentlich bewohnt. Wie unschwer zu erraten ist, dienten die beiden abgelegenen Waldbehausungen dem ungestörten Zusammensein der Offiziere mit ihren Geliebten.,,