Die Reben am Weiherberg

Die herrschaftlichen Reben am Weiherberg
Erläuterungen zum Titelbild
Herbert Burkhardt

Das Titelbild (GLA 399/2848, Repro Peter Burkhardt) zeigt den Plan der Aussteinung bzw. Neuvermessung des herrschaftlichen Rebberges im Jahr 1735. Links ist die alte Straße (bis 1893) von Emmendingen nach Freiamt erkennbar, daneben das Trotthaus, heute noch an der Stelle wie vor fast 280 Jahren. Anno 1981 abgebrannt, 1982 im gleichen Stil wieder aufgebaut, wird es nach wie vor landwirtschaftlich genutzt.
Das Weiherschloss, vormals eine befestigte und mit Mauern umgebene Wasserburg am Brettenbach wird in alten Urkunden bezeichnet als „Die Feste Snevelt bei Emmendingen“, „Zu dem Wyier“ oder „Schloss Schneefelden“ in Anlehnung an die seinerzeitige Besitzerfamilie „Snewelin zum Wiger“…