Der Hanf kehrt heim

Der Hanf kehrt heim
(Leinen-Lumpen und ausgediente Schiffs-Seile als Rohstoff zur Papier-Herstellung)
Herbert Burkhardt

Die Niederemmendinger Papierfabrik J. P. Sonntag schrieb am 13. August 1873 an ihren Lumpen- Lieferanten Gebrüder Levy in Berlin:
Ich bekenne mich zum Empfang Ihres Werthen vom 3. August und erhielt schon vor einigen Tagen auch von Mannheim aus die Mitteilung, dass die mir damit berechnete Sendung dorten eingetroffen und per Bahn an mich abgegangen ist. Vor 3 Tagen traf solche auch hier ein. Auf Reklamation der Polizeibehörden mußte ich diese aber hier stehen lassen, bis sie untersucht und desinfektioniert sein werden. Zugleich wurde mir bemerkt, dass die Einfuhr von Lumpen aus dem Norden gänzlich verboten werden wird, bis die Cholera wieder vollständig verschwunden ist, und dass ich eine weitere Sendung nicht mehr in die Fabrik abführen dürfte…